Ingrid Leifgen

Journalistin

Das Leben zur Sprache bringen.

Aktuelles

Kleiner Text für dickes Buch
eingetragen am 18. Februar 2019

Das ökologische Gemeinschaftsprojekt „Alte Windkunst“ in Herzogenrath mit nur 200 Wörtern für die neue Auflage des Eurotopia-Verzeichnises darzustellen, war aktuell eine besondere und zufrieden stellende Herausforderung. Im mit jeder Ausgabe voluminöser werdenden Eurotopia-Verzeichnis stellen sich alternative Wohnformen aus ganz Europa vor.

Was Kinder glücklich macht
eingetragen am 2. Januar 2019

Viel Glück im neuen Jahr haben wir uns gerade gewünscht. Was aber bedeutet Glück für Kinder? Was macht sie fröhlich? Was brauchen sie, um zufrieden und entspannt aufzuwachsen? Diesen Fragen darf ich in den nächsten Wochen intensiv nachgehen für einen Sechsseitiger in „familie&co“.

Das Leben schenkt neue Themen
eingetragen am 16. September 2018

Über viele Jahre standen Themen über Kindheit und Elternschaft im Mittelpunkt meiner journalistischen Arbeit. Mit der Geburt des ersten Enkelkindes erweitert sich das Portfolio um den Aspekt der Großelternschaft. Neue spannende Geschichten wollen erzählt werden.

Über mich

Als freie Journalistin arbeite ich seit 1987 für Print und Hörfunk, texte Websites und Broschüren. Auch Dokumentarfilm und Öffentlichkeitsarbeit gehören zu meinem Portfolio. Meine Lieblingsthemen sind Portraits und Alltagserzählungen – die Geschichten hinter den Geschichten.

Dass alles rund um Familienleben, Erziehung Bildung sich zu meinem – mit Leidenschaft betriebenen – Schwerpunkt entwickelt hat, verdanke ich vor allem meinen drei Kindern. Bis heute profitiere ich außerdem bei meiner journalistischen Arbeit von meinen Studienfächern Geschichte, Germanistik, Soziologie und politische Wissenschaften. Dieses Studium hat mich gelehrt, alles, was mir begegnet, aus verschiedenen Perspektiven betrachten zu können.

Mein Portfolio

Print Internet Hörfunk
Mit Text auf Papier fing alles an, in der Lokalredaktion der Aachener Nachrichten. Websitetexte zu erstellen, erfordert Präzision und Konzentration auf das Wesentliche. Den Zuhörern Bilder über die Ohren zu liefern ist eine sehr reizvolle Aufgabe.





Broschüren Bücher Dokumentarfilm
Gebrauchstexte sollten professionell und nutzer*innenfreundlich sein. In Büchern konnte ich einige meiner Themen aus dem Bereich Familie/Erziehung vertiefen. Einfühlsam von Menschen zu erzählen, war stets mein Ziel als Autorin von Dokumentarfilmen.



Meine Referenzen

Mit diesen Auftraggebern arbeite (oder arbeitete) ich unter anderem zusammen:

Kontakt

Telefon 02407 – 918620
Mobil 0173 – 2812510
Mail info (at) ingridleifgen . de