Ingrid Leifgen

Journalistin

Das Leben zur Sprache bringen.

Aktuelles

Spannende Spurensuche
eingetragen am 11. August 2020

Für Ainslie Hepburns Sulzbach-Biographie suche ich die Rechteinhaber an Hermann Zioks Buch „Jeder geht seinen Weg für sich allein“, eine Aufgabe, die zu einer spannenden Spurensuche wird. Sie führt mich unter anderem zu einer Antiquarin in Darmstadt, einem Kollegen von den „Westfälischen Nachrichten“ in Greven, einem Heimathistoriker aus dem gleichen Ort und mit Glück zu den Nachkommen Zioks in England. Solche Recherche, die nette Begegnungen und neue Erkenntnisse mit sich bringt, macht die journalistische Arbeit immer wieder zu einem kleinen Abenteuer.

Kreativ unter Corona-Bedingungen
eingetragen am 15. April 2020

Die Corona-Epidemie legt nahezu alle Lebensbereiche lahm. Auch der Journalismus ist betroffen, obwohl seriöse Informationen nachgefragt sind wie lange nicht mehr. Da aber außer Corona kaum noch etwas geschieht, über das zu berichten sich lohnt, gibt es weniger zu tun. Was aber bleibt ist, die erzwungene Stille zu nutzen um neue, kreative Ideen zu entwickeln für die Zeit danach.

Datenbank liegt vor
eingetragen am 11. Januar 2020

Die Arbeiten an der Datenbank zum Thema Berufswelt sind vorläufig abgeschlossen. Neue Aufgaben warten.

Über mich

Als freie Journalistin arbeite ich seit 1987 für Print und Hörfunk, texte Websites und Broschüren. Auch Dokumentarfilm und Öffentlichkeitsarbeit gehören zu meinem Portfolio. Meine Lieblingsthemen sind Portraits und Alltagserzählungen – die Geschichten hinter den Geschichten.

Dass alles rund um Familienleben, Erziehung Bildung sich zu meinem – mit Leidenschaft betriebenen – Schwerpunkt entwickelt hat, verdanke ich vor allem meinen drei Kindern. Bis heute profitiere ich außerdem bei meiner journalistischen Arbeit von meinen Studienfächern Geschichte, Germanistik, Soziologie und politische Wissenschaften. Dieses Studium hat mich gelehrt, alles, was mir begegnet, aus verschiedenen Perspektiven betrachten zu können.

Mein Portfolio

Print Internet Hörfunk
Mit Text auf Papier fing alles an, in der Lokalredaktion der Aachener Nachrichten. Websitetexte zu erstellen, erfordert Präzision und Konzentration auf das Wesentliche. Den Zuhörern Bilder über die Ohren zu liefern ist eine sehr reizvolle Aufgabe.





Broschüren Bücher Dokumentarfilm
Gebrauchstexte sollten professionell und nutzer*innenfreundlich sein. In Büchern konnte ich einige meiner Themen aus dem Bereich Familie/Erziehung vertiefen. Einfühlsam von Menschen zu erzählen, war stets mein Ziel als Autorin von Dokumentarfilmen.



Meine Referenzen

Mit diesen Auftraggebern arbeite (oder arbeitete) ich unter anderem zusammen:

Kontakt

Telefon 02407 – 918620
Mobil 0173 – 2812510
Mail info (at) ingridleifgen . de